Kita-Leiterin

 

Sandra Lorenz

Leiterin der Kindertageseinrichtung

 

Nach meiner Ausbildung als Erzieherin, die ich 1990 abgeschlossen habe, konnte  ich  in  verschiedenen Einrichtungen vielfältige Erfahrungen sammeln. In meiner Elternzeit leitete ich mehrere Gruppen, mit Kindern im Alter von 1,6 bis 2,6 Jahren, sogenannte Loslösegruppen. Meine Arbeit als Ergänzungskraft und Gruppenleiterin gab mir die Möglichkeit Einblicke in mehrere Regelkindergartengruppen (25 Kinder im Alter von 3-6 Jahre), eine Familiengruppe (15 Kinder im Alter von 0,6 bis 6 Jahre), eine Hortgruppe (15  Kinder im Alter von 6 bis 10 Jahre) und mehrere  U-3 Gruppen (20 Kinder im Alter von 2 bis 6 Jahre) zu bekommen.  Es wurde in allen Einrichtungen integrativ, d.h. mit behinderten Kindern wie auch von Behinderung bedrohten Kindern, gearbeitet. Als stellvertretende Leitung der Kindertageseinrichtung  konnte ich Erfahrungen sammeln, die mir in meiner jetzigen Stellung als Einrichtungsleiterin, zu Gute kommen. Im Sommer  2016 übernahm  ich kommissarisch die Leitung der Kindertageseinrichtung und seit dem 01. Januar 2017 leite ich die Katholische Kindertageseinrichtung St.Ludgerus.

 

 

Meine Berufserfahrung konnte ich mit einigen Weiter- bzw. Fortbildungen erweitern:

  • Dortmunder Entwicklungs-SCcreening ( DESC )
  • Prävention von Lese-Rechtschreibschwierigkeiten im Kindergarten (Bielefelder Screening )
  • Die achtsame Betreuung und Begleitung von Säuglingen und Kleinkindern in Tages- einrichtungen nach Emmi Pikler
  • Kleine und Große unter einem Dach
  • Lust auf Sprache-alltagsintegrierte Sprachförderung konkret

 

Aufgaben in meiner Stellung als Leiterin Der kath. Kindertageseinrichtung St. Ludgerus sind u.a.:

  • Ansprechpartnerin für die Kinder, Eltern, Mitarbeiterinnen und den Träger zu sein
  • die Planung, Durchführung und Reflexion der pädagogischen Arbeit
  •  die Öffentlichkeitsarbeit
  • die Personalführung und Entwicklung
  • die Zusammenarbeit mit Träger, Grundschule, Jugendamt, Frühförderstelle und anderen
  • Kooperationspartnern

 

Ich sehe es als meinen Beruf und auch meine Berufung an, Kinder auf ihrem Weg durch das Leben zu begleiten und zu unterstützen. Getreu dem Leitspruch von Maria Montessori :

„Hilf mir es selbst zu tun.

Soviel Hilfe wie nötig

und so wenig wie möglich.“

Montag bis Donnerstag

7:00 Uhr – 16:30Uhr

 

Freitag

7:00 Uhr – 14:00 Uhr